Das Goldwaschen hat begonnen

 

Goldnugget

Im Angebot sind Ausbildung-Exkursionen an der Schwarza im Thüringer Schiefergebirge. Ziel ist das Erlernen der Technik des Goldwaschens.

Von einer geführten Wanderung mit Waschvorführung bis zu einem kompletten Wochenendkurs – bei mir erhalten Sie professionelle Einweisung, Betreuung und die besten Tips, wo Sie später selbst fündig werden können.

Darüber hinaus biete ich Ihnen Waschgoldproben, Repliken von historischen Goldmünzen und Karten der Region, sowie gastronomische Empfehlungen. Sehen Sie sich doch unsere Angebote und unseren Katalog an!

 

Unsere Saison beginnt im Mai mit Wanderungen und Waschvorführungen auf Anfrage und dem Goldwaschen im Fluß ab dem 15. Juni und schließt am 3. Oktober jeden Jahres.

Neu biete ich gezielte Wanderungen zum Mineralien sammeln und Steine klopfen an. Es werden nach Absprache drei bis vier Plätze aufgesucht, an denen schon kleine Goldstufen gefunden worden sind. Sie können dabei von meiner Erfahrung und den Detailkenntnissen vor Ort Nutzen ziehen, die sich in mehr als 40 Jahren angesammelt haben. Ich werde Belegstücke mitbringen und vorlegen.

 

Goldwaschen

„Goldwaschen, lernen wie man es richtig macht“

goldwaescher 20170412 1278012187

  • Goldwaschen in Sitzendorf im Schwarzatal
  • Goldwaschen in Bad Blankenburg
  • Goldwaschen in der Grümpen, Werra oder Saar

 

 

Für die genannten Termine ist unbedingt eine vorherige Anmeldung erforderlich.
Andernfalls könnte es passieren, dass die zugelassene Teilnehmerzahl überschritten wird und Sie außen vor bleiben müssen. Die gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzes werden auf jeden Fall genau eingehalten.
(Die Termine finden Sie unten stehend oder unter Termine.)

Für Gruppen sind auch Veranstaltungen an anderen Terminen und Lokalitäten möglich. Wenden Sie sich bitte an uns :

Goldwäscherei Kreibich: Tel 0179 6053024
oder über unser Kontaktformular.

Wanderungen in die Reviere Schwarzburg / Sitzendorf, Goldisthal, Reichmannsdorf sowie Köselebach bei Lobenstein fragen Sie bitte an.
Es gibt die Gelegenheit, goldhaltige Gesteinsproben zu suchen. Unabhängig von Veranstaltungen können Sie auch allein Gold waschen!
Informationen dazu bitte bei den angegebenen Verbindungen oder während der Veranstaltung nachsuchen.

 

Mineralien – Exkursion zum Suchen von Golderzgängen und Quarzproben mit Gold 2024

 

anika12 klein

Anstelle des inzwischen in Sitzendorf und Mellenbach verbotenen Goldwaschens mit Touristen im Rahmen meiner
Veranstaltungen biete ich Exkursionen zum Sammeln von Goldproben im Gestein an. Es werden solche Fundstellen
besucht,an denen bereits nachweislich Berggold gefunden worden ist. Jeder kann im Rahmen der allgemein gültigen
Erlaubnis für Mineraliensammler Handproben einsammeln und mitnehmen. Es werden auch Hinweise gegeben, wie
solche Stücke zu präparieren sind.

Wir berufen uns dabei auf das Bergrecht BBergG § 4, welches das nicht berufsmäßige Sammeln von Mineralien regelt.

Fotos, Karten und Belegstücke werde ich vorlegen und anbieten.

Bitte verzichten Sie während meiner Veranstaltungen auf die Einnahme von Rauschmitteln aller Art !

 

 

Die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 €, Heranwachsende sind eingeladen.

Bitte beachten Sie die Hinweise zu Ihrer Ausrüstung: Mitzubringen sind eigene Werkzeuge ( Hammer, Meisel, Lupe, Schutzbrille, geländetaugliches Schuhwerk und passendes Verpackungsmaterial. Die Wanderstrecke zu Fuß wird etwa 5 km betragen. Wir werden 3 bis 5 Plätze mit Aussicht auf Goldfunde und Altbergbau sein.

Bereich Pocherbrücke

Treffplatz Pocherbrücke zwischen Schwarzburg und Sitzendorf jeweils Sonnabends um 14:30 Uhr.

  • 15. Juni 2024
  • 03. August 2024
  • 07. September 2024

 


Bereich Katzhütte

Treffplatz ist das Ortsende in Richtung Neuhaus Sonnabends um 14:30 Uhr.

  • 6. Juli 2024
  • 24. August 2024

 


Bereich Grümpen

Treffplatz ist der Parkplatz am Rennsteig in Limbach (bei der Fleischerei)

  • 14. September 2024

 


Geführte Wanderung durch das alte Golkdrevier!
Wanderweg Gold und Goldbergbau im mittleren Schwarzatal.

Auf einer Strecke von ca. 10 km werden die Spuren der alten Goldwäscher und des alten Bergbaues auf Gold in dieser Region gezeigt und erläutert. Es kann jederzeit die Strecke verkürzt werden; er ist ebenerdig und damit auch behindertengerecht. Bitte bekleiden Sie sich angepaßt und versorgen Sie sich mit Proviant, denn es gibt hier keine Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten mehr.

Der Europäische Wanderweg streift einen kleinen Teil dieses Wanderweges, jedoch ohne sachdienliche Erläuterungen.

Treffplatz ist der Parkplatz bei der Pocherbrücke zwischen Siitzendorf und Schwarzburg um 10:00 Uhr.

  • 16. Juni 2024
  • 25. August 2024

 


Lehrgänge Goldwaschen 2024

 

Bitte melden Sie sich rechtzeitig schriftlich an, die Teilnehmeranzahl wurde von behördlicher Seite begrenzt und darf nicht überschritten werden! Deswegen können auch keine Gäste, die nicht selbst Goldwaschen wollen, sondern nur Ihre Kinder beaufsichtigen möchten, nicht mehr mitgenommen werden, weil auch diese mitgezählt werden müssen. Alle eingetragenen Teilnehmer meiner Veranstaltungen erhalten eine Markierung in Form einer Armbinde, damit sie auf Gruppenfotos erkennbar sind.

Bitte bringen Sie zu allen Veranstaltungen Ihre eigenen Gummistiefel mit!

Wehren Sie sich unbedingt, falls Sie jemand fotografieren sollte, das verletzt Ihre Persönlichkeitsrechte, denn Sie wissen nicht, wozu die Bilder mißbraucht werden!

Für Gruppen sind auch Veranstaltungen an anderen Terminen und Lokalitäten möglich. Wenden Sie sich bitte an uns :
Goldwäscherei Kreibich: Tel 0179 6053024 oder über unser Kontaktformular.

Neue Preise!

In Beachtung der gegenwärtigen Preissteigerungen passe ich die Preise wie folgt an:

Goldwaschen

Goldwaschen pro Person 7,50 € / Stunde. (berechnet werden maximal 4 Stunden)
Heranwachsende Goldwäscher müssen nach der neuen Vorschrift als Person gerechnet werden und zahlen pauschal 5,00 €.
Wanderung: 6,00 € für 3,5 Std. / 7,5 km für Gruppen ab 10 Teilnehmern
Für Gruppen ab 5 Personen mit Vertrag günstigere Preise nach Absprache.

 


Goldwaschen in Sitzendorf und Mellenbach im Schwarzatal (Stand 2024)

In diesem Bereich darf ich keine Veranstaltungen mehr anbieten, denn der Bürgermeister hat keinen kompetenten Exkursionsleiter gefunden. Meine 32 Jahre Erfahrung sind da wohl nicht ausreichend. Jedoch ist das Sammeln von Mineralien / Gold im Rahmen des Rechtes auf Gemeingebrauch nicht verboten. Dazu verweise ich auf das Bußgeldverfahren vom 03.02.2021 beim Landratsamt Saalfeld/Rudolstadt, eingestellt am 31.05.2021 aus tatsächlichen Gründen. In diesem Falle kam das ThürWG § 25 zur Anwendung. Im Zweifelsfalle würde man eine Anzeige riskieren, die aber ebenso im Sande verlaufen würde, falls man den Mut dazu hätte. Nach Auskunft des TLUBN in Weimar hat es der Bürgermeister einfach unterlassen, diese Erlaubnis zum Goldwaschen an der bekannten Stelle zu beantragen; ein neues Verfahren dazu kann bis zu 6 Jahren dauern. Das trifft sowohl für Sitzendorf und Mellenbach zu.

 

rasenstein 20170415 1851661094Die sogen. Rasensteine in der Schwarza sind rostrote Knollen, die als Kern ein Eisenerz,
Eisenmineral oder ein Stück Eisen enthalten, welches durch Eisenhydroxid verbacken ist.
Da solches Material sehr schwer ist, legt es sich zusammen mit Gold an den gleichen
Stellen im Flußgrund ab und das Gold kann anwachsen. Ein kleiner Teil dieser Knollen
kann deshalb Gold enthalten, Gold rostet natürlich als Edelmetal nicht, aber der Rost
kann trotzdem das Gold überwachsen, so das es nur mit viel Erfahrung zu finden ist.
Die Alten haben solche Brocken zerschlagen, um das Gold freizumachen. Sie dachten
damals, das Gold würde in solchen Klumpen aus Keimen entstehen.
Man sollte sie immer genau untersuchen!

 

 


Goldwaschen in Bad Blankenburg in der Schwarza

Wir haben wieder die Erlaubnis, hier Gold waschen zu dürfen, bis sich unsere Gegner wieder etwas neues einfallen lassen werden! Und keiner hindert sie daran!

Der Platz ist besonders geeignet für Anreisende mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Schülergruppen, weil Bus- und Bahnanschlüsse in der Nähe sind. Der Waschplatz befindet sich nicht in der Schutzzone des Schwarzatales, sondern flußabwärts unterhalb der Brücke beim Chrysopraswehr. Er kann erreicht werden am besten von der Schwarzburger Straße aus. Die Dauer der Veranstaltung im Fluß ist auf 4 Stunden festgelegt. Das wird auch immer von einigen selbsternannten Wächter genauestens geprüft. Deshalb wir vor Beginn des eigentlichen Goldwaschens eine Stunde lang Allgemeines zum Thema Gold vorgetragen und es werden Ihre Fragen beantwortet. Ich werde einige Mineralproben und Karten vorlegen und anbieten.

Diese Einführung kann auch am Ende der Veranstaltung durchgeführt werden, falls Sie das Wünschen und zählt nicht zu den 4 Stunden Goldwaschen im Fluß. Die Veranstaltung endet mit der Ausgabe eine Teilnahme – Urkunde.

Private Sammler, die nicht an meiner Veranstaltung teilnehmen, müssen damit rechnen, daß sie nicht ins Wasser dürfen, falls dadurch die Teilnehmerzahl zu hoch wird. Sie sollten sich in dem Fall einen eigenen Platz suchen.

Wichtiger Hinweis:
Lassen Sie sich auf keinen Fall aus Datenschützgründen fotografieren!
Einige Amtswalter behaupten regelmäßig, sie würden nur die erlaubten Landschaftsaufnahmen machen wollen, komischerweise machen sie das immer gerade dann, wenn Goldwäscher im Fluß sind. Lassen Sie
sich das nicht gefallen – erstatten Sie Anzeige ! Sie wissen nicht, wozu diese Bilder benutzt werden sollen.

Treffen Sonnabends um 9:00 Uhr beim Parkplatz rechts der Schwarza beim Chrysopras-Wehr
(Straße in Richtung Schwarzburg, nach links abbiegen über die letzte Brücke vor der Grillhütte.)
  • 15. Juni 2024
  • 22. Juni 2024
  • 06. Juli 2024
  • 13. Juli 2024
  • 26. Juli 2024
  • 03. August 2024
  • 24. August 2024
  • 31. August 2024
  • 07. September 2024
  • 21. September 2024
  • 28. September 2024
  • bei Bedarf auf Anfrage

 gmapsDer Treffpunkt auf Google Maps. gmaps


Goldwaschen in Grümpen / Steinheid, Werra, Saar

Treffen Samstags 10:00 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz am Rennsteig in Limbach zwischen Steinheid und Asbach neben der Touristinformation.
Vorort entscheiden wir, ob wir wahlweise an die Werra oder die Saar gehen werden.

In dieser Region ist der Wald praktisch vernichtet; die Uferbäume sind in den meisten Fällen vernichtet. Zum Glück kann man das diesmal nicht den Goldwäschern anlasten – wir haben das weder versucht noch je fertig gebracht!

  • 08. Juni 2024
  • 29. Juni 2024
  • 20. Juli 2024
  • 14. September 2024
  • 05. Oktober 2024
  • bei Bedarf auf Anfrage

gmapsDer Treffpunkt auf Google Maps. gmaps


Goldwaschen im Bereich Rudolstadt

Der Waschplatz an der Mündung der Schwarza in die Saale ist eingestellt, weil Rudolstadt die ursprünglich erteilte Erlaubnis nicht verlängern lassen hat. Dort sollte man nicht mehr Goldwaschen, obwohl dort kein Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Schade!


Zum Ablauf

th 1 300x203

An Waschplätzen, die sich nicht unmittelbar im Fluß befinden, steht ausreichend Wasser zur Verfügung.

Die notwendigen und zugelassenen Gerätschaften und das Zubehör werden vom Veranstalter gestellt. Für Ihre Sicherheit tragen Sie selbst Vorsorge. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Gummistiefel oder geeignetes festes Schuhwerk mit. Ausgediente Turnschuhe eignen sich ebenfalls!

Alles, was Sie finden, wird Ihr Eigentum!
Aus rechtlichen Gründen können wir keine Fundgarantie geben – aber es gab noch keinen, der nichts gefunden hätte!

Unabhängig von unseren Veranstaltungen können Sie auch allein Gold suchen! Informationen per Gespräch darüber beim Veranstalter.

An Plätzen, bei denen kein Zugang zu sanitären Anlagen vorhanden ist, wird nach Vorgabe der Gesetze die Dauer der Wasch – Exkursion auf 4 Stunden begrenzt. Danach muß jeder sehen, wie er seine Bedürfnisse kontrolliert! (Wir selbst halten immer sehr lange durch !)

Kontakt

Goldwäscherei Rich. Christian Kreibich
Marcel-Paul-Str. 48b, 99427 Weimar

Mobil: 0179 6053024
E-Mail: goldwaschen@goldsuche-thueringen.de